Ötztaler Radmarathon

227 Kilometer Strecke, 5.500 Höhenmeter, bis zu 18 Prozent Steigung, das sind die Eckdaten des äußerst anspruchsvollen Ötztaler Radmarathons.

Gut trainiert und hart im Nehmen sollte sein, wer sich dem Ötztaler Radmarathon stellen will. Er gilt als extrem schwierig, führt aber dafür durch eine einzigartige Berglandschaft im Herzen der Alpen.

Er gilt als einer der sportlichen Höhepunkt für die besten Hobbyradsportler der Welt. 4.000 Teilnehmer aus vielen Ländern werden im September 2022 in Sölden an den Start gehen, bejubelt von tausenden Zuschauern. Die Route führt nach Norden durch das Ötztal, den Kühtai-Sattel hinauf, durch Innsbruck, über den Brenner, den Jaufenpass, durch St. Leonhard im Passeiertal und die anstrengende Schlussetappe über das 2.474 Meter hohe Timmelsjoch. Die Teilnehmer brauchen für diese Strecke etwa 7 bis 14 Stunden.


Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.