Allgemein

Ideale Trainingsbedingungen am Fuschlsee

Der Mohrenwirt macht’s möglich

©Mohrenwirt

In aller Ruhe ein kräftiges Frühstück vom Buffet genießen und sich dabei in frisch gewaschener Sportkleidung am strahlend schönen Wetter erfreuen: So beginnt ein Trainingstag im 4**** Rennrad- und Triathlonhotel Mohrenwirt am österreichischen Fuschlsee. Was hier ziemlich gut und angenehm klingt, ist im Mohrenwirt Realität. Als erfahrene Triathleten und Radsportler wissen die Gastgeber genau, was man braucht, um in Ruhe trainieren zu können.

©Mohrenwirt

Trainieren in bester Atmosphäre

Direkt vor der Türe führen unzählige Lauf- und Rennradstrecken direkt hinein in die vielfältige Natur des Salzkammergutes. Nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt, befindet sich der Fuschlsee mit hoteleigenem Zugang und Badestrand. In den Sommermonaten eignet sich der See ideal zum Trainieren in freiem Gewässer.

Für das Schwimmtraining bieten sich mehrere Möglichkeiten: Neben dem kristallklaren See, findet sich unweit des Mohrenwirt auch das top moderne, 2008 eröffnete Fuschlseebad mit beheiztem 25 m Außenbecken (geöffnet von Mai bis September). Für Gäste des Triathlonhotels Mohrenwirt ist der Eintritt während des Aufenthalts frei und täglich zwei Schwimmbahnen von 8:00 Uhr – 10:00 Uhr reserviert.

©Mohrenwirt

Spannend ist für Sportler aber vor allem die Vielfalt der umgebenden Strecken und Möglichkeiten. Laufstrecken gibt es von eben und auf Asphalt bis hin zu technisch anspruchsvollen Berglaufstrecken. Als Rennradregion bietet das Salzkammergut perfekte Möglichkeiten. Auf der einen Seite geht es hinein in die anspruchsvolle Bergwelt, hin zu Passstraßen, Höhenmetern und alpinen Panoramen. Auf der anderen Seite kann im hügeligen Vorland teils flach und teils mit kurzen, garstigen Anstiegen gezielt trainiert werden.

Abseits der Straße

Auch abseits der Straße hat sich die Region weiterentwickelt. Die Gastgeber im Mohrenwirt haben einige besonders schöne Gravelbike-Touren ausgearbeitet und stellen diese den Gästen natürlich zur Verfügung. Die Touren bieten traumhafte Ausblicke auf Wolfgangsee, Mondsee, Hintersee und Fuschlsee. Wer das Graveln gern einmal ausprobieren möchte, kann sich einfach ein Canyon Grail ausleihen. Und neuerdings finden sich auch E-Gravelbikes im Verleih. Gerade in dem coupierten Gelände rund um den Fuschlsee bieten diese Bikes für Einsteiger ein perfektes Spielfeld.

©Mohrenwirt ©Mohrenwirt

Besonders schön ist die einmal im Jahr stattfindende Fuschlsee-Durchquerung – nicht mit dem Boot, sondern mit dem Neo. Seit 2013 führt der Mohrenwirt dieses einzigartige Event im Gedenken an einen verunglückten Freund weiter.

Diese Verbundenheit mit der Region, mit Freunden und Gästen ist es was die Gastgeber auszeichnet. Und so ist es egal, ob man zum Trainieren herkommt, zum Entspannen oder einfach für aktiven Genuss. Am Ende wird man Regionen und Menschen kennengelernt haben, wird etwas für sich getan haben und wohl bald auch wieder kommen. Für neue Touren und vielleicht auch neue Sportarten.

Zum Mohrenwirt   Zu den Komoot Touren