Hotel News

Die Begeisterung am Radfahren

Interview mit Hotelier Johannes Scheiblauer

Rennradfahren in Tirol

Johannes Scheiblauer kam erst später zum Rennradfahren. Der begeisterte Ausdauersportler führt das 4 Sterne Hotel Schloss an der Eisenstraße im Mostviertel, genauer gesagt in Waidhofen an der Ybbs. Das sanfte Hügelland des Mostviertels ist ideal zum Rennradfahren und so freuen wir uns Johannes und sein Hotel ganz neu als Mitglied bei Roadbike Holidays begrüßen zu dürfen. Ein passender Anlass, um uns mit ihm über die Region und seine Leidenschaft zu unterhalten.

Das Schloss an der Eisenstrasse

Was begeistert dich am Rennrad fahren?

Ich komme vom Laufen und habe erst spät meine Liebe zum Radfahren entdeckt. Der große Vorteil des Radfahrens liegt darin, dass das Angebot so groß ist und man keine Strecke zwei Mal fahren muss. Es ist auch wesentlich entspannender als ich ursprünglich dachte.

Was ist dein Lieblingspass und warum?

Auch wenn es recht bescheiden klingen mag, so liebe ich unsere Höhenstrasse, an der man einen wunderbaren Ausblick über das Ybbs– und das Erlauftal bis zum Ötscher hat, dem Hausberg des Mostviertels.

Welche Tour sollte man bei euch auf jeden Fall mal gefahren sein?

Der Ybbstalradweg gilt als einer der schönsten Flussradwege Europas. Landschaftlich wunderschön, ist er bestens geeignet für einen gemütlichen Radausflug. Die bestens ausgebaute Strecke beginnt direkt vor unserem Schloss an der Eisenstrasse. In Kürze wird auch der nördliche Abschnitt von Waidhofen nach Ybbs nachgerüstet.

®JorisLugtigheid

Für wen eignet sich die Gegend zum Rennrad fahren?

Da unsere Berge nicht ganz so hoch sind, haben wir viele wenig befahrene Straßen, die kreuz und quer laufen. Das ergibt eine große Auswahl an topographischen Möglichkeiten.

Was möchtest du mit dem Rennrad noch erleben?

Meine liebe Frau zum Radfahren motivieren.

Ist Gravelbiken für dich nur ein Trend oder spannende Erweiterung?

Die Frage ist immer, was bleibt von einem Trend wenn der Reiz des Neuen abgeklungen ist. Es war in unserer Gegend lange Zeit ein Bestreben, möglichst alle Wege zu befestigen. Das begünstigt eindeutig das Fahren mit dem Rennrad, egal wie schmal und wenig befahren die Straßen auch sind.

Welchen Wein würdest du nach der Tour empfehlen?

Im Mostviertel haben wir uns ganz dem Most verschrieben, also dem vergorenen Saft der Birne. Er hat weniger Alkohol und eignet sich ganz besonders als leichter Aperitif nach einer wunderbaren Radtour.

RennRAD Camp © Palais Media Rennradurlaub in Urbino

Welche Übersetzung braucht es für eure Region?

Das Mostviertel bezaubert durch seine sanfte Hügellandschaft. Dementsprechend sind die Steigungen im Allgemeinen nicht besonders lang, auch wenn sie schon mal 13° erreichen können. Die spektakuläre Ausnahme ist der Anstieg auf das Hochkar mit mehr 1.000 Höhenmeter.

Was ist dein Lieblingsprodukt fürs Rennrad fahren?

Ich bin ein Zahlenfetischist und so liebe ich meinen Computer. Nicht weil er so viel kann, sondern weil das Wissen um meine Leistung, so bescheiden sie auch sein mag, für meine Motivation das wichtigste ist.

Was ist für dich der passende Ausgleich zum Rennrad fahren?

Ich nutze gerne das eigene Fitnesscenter als Ergänzung zum Radfahren oder Laufen. Abgesehen davon lese ich gerne, besonders Bücher in Englisch.

Zum Schloss an der Eisenstrasse