Allgemein Hotel News Infos aus den Regionen

BIKE & VITAL Urlaub in Innsbruck

Ein Interview Bernhard Fritz vom Hotel Seppl

Bernhard Fritz ist Rennradfahrer und Hotelier. Beides vereint er mit großer Leidenschaft bei der Führung des Hotel Seppl, aber auch in seiner Freizeit. Wir haben uns mit Bernhard zum Gespräch über die Rennradregion Innsbruck getroffen, über die Möglichkeiten abseits des Rades und die für ihn perfekte Tour.

© Hotel Seppl

Hallo Bernhard, schön dass du dir für ein Interview Zeit genommen hast.
Vorab möchte ich dich fragen, warum du ein Bikehotel geworden bist und was dich dazu bewegt hat.

Auch ich möchte mich bedanken, dass ich heute über das Thema Biken um und in Innsbruck sprechen darf. Zu der ersten Frage. Warum Bikehotel? Eigentlich für mich ganz einfach: weil der Standort unseres Hotels der beste Spielplatz in Tirol ist. Dazu kommt auch noch die eigene Leidenschaft zu diesem Sport. Eine Leidenschaft, die wir als sportliche Hotelfamilie gerne teilen möchten. Nach langer Themensuche in den Anfängen nach dem großen Umbau 2005 und auf dem Weg zum 4 Sterne Hotel haben wir für uns das Richtige gefunden. Bike & Hike, wie man heute sagt, ist für uns genau das, nachdem wir gesucht haben.

Welche Serviceleistungen bietet ihr euren Bikegästen im Hotel?

Als erstes haben wir uns die strengen Qualitätskriterien von Roadbike Holidays zu Herzen genommen und versucht diese bestmöglich zu erfüllen. Darüber hinaus haben wir uns noch unsere eigenen Services auferlegt, mit denen wir unsere Gäste immer wieder überraschen. Vom gesicherten Bike-Container bis hin zu den Tourentipps findet der Gast in unserem Hotel alles, was es braucht. Ebenfalls sind wir in Sachen Verpflegung bestens aufgestellt. Unser tolles regionales Frühstücksbuffet stärkt die Rennradfahrer für den bevorstehenden Tag. Zur Entspannung laden unser Pool und unser Wellnessbereich ein. Sollte vor der Tour noch jemand eine Yogaeinheit benötigen, dann wendet man sich am besten an meine Frau Daniela. Sie ist die Ansprechperson für den vitalen Bereich in unserem Haus.

© Hotel Seppl

Bike & Hike, wie man heute sagt ist für uns genau das, was wir gesucht haben.

Was habt ihr euch für eigene Kriterien auferlegt? Und wer gibt die besten Tipps?

Wir haben begeisterte Rennradfahrer in unserer Umgebung, die unsere Gäste immer gerne bei ihren Ausfahrten begleiten. Für ein kleines Trinkgeld sind unsere „Locals“ das beste Navi, das man haben kann. Für weitere Tipps steht unsere Rezeption und natürlich auch ich zur Verfügung. Da der Rennradgast meist gut vorbereitet ist, muss man meistens nur mehr die Highlights oder eine kleine Routenänderung empfehlen. Hier helfen wir gerne weiter.

Am Anfang hast du gesagt, hier sei der Beste Spielplatz für Biker. Was meinst du damit?

Unser Hotel liegt in der Mittelgebirgslage oberhalb von Innsbruck und ist somit der ideale Ausgangspunkt für jede Tour rund um die Landeshauptstadt. Mutters hat ja bekanntlich bei der Gründung des Ötztal Radmarathons beigetragen. Die ersten Starts dieser Veranstaltung waren in Mutters. Leider darf mittlerweile aufgrund der Straßenbahn nicht mehr die Originalstrecke gefahren werden und Mutters wird leider ausgelassen. Die UCI Straßenrad WM 2008 hat dann wirklich allen aufgezeigt wie schön es in der Region Innsbruck zum Radeln sein kann. Jedem ist die „Höll“ bekannt. Der steilste Anstieg, den es je bei einer WM gegeben hat. Auch Gäste probieren sich immer wieder an diesem teuflischen Berg.

© Hotel Seppl

Kühtai, Brenner, Jaufenpass, Timmelsjoch, Kerschbaumer Sattel, Bayrische Seenrunde und vieles mehr ist vom Herzen Tirols aus machbar. Auch das Thema Gravel kommt mehr und mehr in unser Hotel. Meistens sind unsere Dörfer auch mit Feldwegen verbunden. Das macht besonders viel Spaß durch Wälder und Wiesen zu reiten. Immer im September findet auch das Gravel Innsbruck statt, das vom Tirol Cycling Team veranstaltet wird. Diese Veranstaltung zählt schon seit Jahren zum Fixpunkt vieler Gravler aus Nah und Fern. Wir als Hotel sind mit einer Labestation natürlich vertreten. Wenn es ins Gelände geht, haben wir unseren Bikepark Innsbruck vor der Haustür. Dieser glänzt mit der Red Bull Veranstaltung – Crankworx jedes Jahr aufs Neue. Es wird eigentlich alles geboten, was man sich als Biker wünscht.

Auch das Thema Gravel kommt mehr und mehr in unser Hotel.

© Seppl

Gibt es eine Lieblingstour, die du empfehlen kannst?

Ja natürlich, gibt es die! Aber vorher spreche ich mich mit meinem Gast ab, was er machen will. Denn meine Lieblingstour muss nicht die vom dem Gast sein. Meine persönliche Lieblingstour ist über das Kühtai – aber nicht mit dem Anstieg über das Sellraintal, sondern über das Ötztal auf dem Pass. Für mich besser, da die Rampen über das Ötztal angenehmer sind.

Es wurden in den letzten Jahren immer mehr Profi Mannschaften um Innsbruck gesichtet. Woher kommt das?

Man braucht sich eigentlich nur umschauen. Höhenmeter und das Training in höheren Lagen reizt die Teams scheinbar, ihre Saisonvorbereitung bei uns zu machen. Natürlich haben wir auch eine perfekte Infrastruktur um Innsbruck.

Ich bedanke mich für das Interview und freue mich jetzt auf die Ausfahrt mit dir.

Zum Hotel Seppl