Allgemein Rennrad News

Das E-Rennrad. Auch eine Option für Dich?

Das E-Rennrad. Auch eine Option für Dich? - rennrad-news, allgemein

Elektromotor und Rennrad. Zwei Dinge, die auf den ersten Blick so gar nicht zusammen passen wollen. Immerhin steckt hinter dem Wort „Rennrad“ so viel mehr. Muskelkraft, Ausdauer, mentale Stärke und ehrliches Schwitzen zum Beispiel. Warum sollte man sich also für ein E-Rennrad entscheiden?

Wenn man sich zu jenen versierten Rennradfahrern zählt, die gerne Höhenmeter und Streckenkilometer sammeln und voller Ehrgeiz selbst die härtesten Anstiege meistern, dann kann man dem schwelenden E-Bike Trend vermutlich nur wenig abgewinnen. Womöglich begegnet man dem Thema sogar mit Abneigung. Bevor man anderen jedoch das Sportlertum aberkennt sollte einem klar sein, dass es viele verschiedene Gruppen von Rennradfahrern gibt. Beispielsweise gibt es Einsteiger oder ältere Fahrer, die mit Hilfe von elektronischer Unterstützung Leistungsunterschiede beim Bergauffahren wettmachen können, wenn sie in einer Gruppen mit Fahrern unterschiedlicher Schwierigkeitslevels unterwegs sind. Und es gibt gebrechliche Menschen, die etwa nach einem Unfall oder einer Sportverletzung wieder zurück aufs Rad wollen. Großen Vorteil hat das E-Rennrad auch für Kuriere und Lieferanten. Sie können sich in der Stadt schnell von A nach B bewegen und schonen dabei auch noch die Umwelt. Dasselbe gilt für Pendler. Das E-Rad bringt sie unverschwitzt in die Arbeit. Ganz nebenbei schonen sie die eigenen Nerven, weil sie nicht ewig im Stau festsitzen und sich durch die körperliche Bewegung (im besten Falle) auch einen freien Geist schaffen.

E-Rennräder sprechen demnach eine andere Zielgruppe an. Und das ist auch gut so. Schließlich geht es im Endeffekt nur darum, dass man sich überhaupt bewegt. Ob man das lieber auf schweißtreibende oder genussvolle Art und Weise macht, bleibt einem selbst überlassen.

Finde Deine Roadbike Holidays