Kurzurlaub am Fuße des Großglockners

Wir waren im Woferlgut in Bruck an der Glocknerstraße.

Was eigentlich als Training für das gesamte Team gedacht war, ist wieder mal anders gekommen als geplant... Am Tag vor der Abfahrt konnte ich alles neu planen. Zum Glück bin ich ja flexibel und so hab ich meine Familie eingepackt und bin mit ihnen nach Bruck gefahren.

Also statt einer gemütlichen Fahrt in der Gruppe auf den Großglockner wurde es ein Hardcore "Ich-zieh-meinen-8jährigen-Sohn-auf-den-Glockner-rauf" Training. Im Hinblick auf meinen letzten Bewerb, die Duathlon Staatsmeisterschaften Mitte September eine gute Krafteinheit.

Sportcamp Woferlgut im Salzburger Land

In unserem Hotel "Woferlgut" angekommen, habe ich mich als Radfahrer gleich unter vielen anderen wiedergefunden und sofort wohl gefühlt. Liegt auch daran, dass an diesem Wochenende der 70.3 IM Zell/See stattgefunden hat und viele Triathleten im Hotel und am Campingplatz einquartiert waren. Beim Einchecken hab ich dann auch noch Mandi Latini getroffen, den Tourguide im Hotel und bekanntes Gesicht in der Salzburger Triathlonszene.

Am Samstag nach dem Frühstück bin ich dann von Bruck die kurze Strecke bis zur Mautstation in Ferleiten alleine gefahren. Bei der Mautstation habe ich mich mit meiner Frau und den beiden Kids getroffen. Max in voller Bikemontur und Lena fertig für den Ausflug in den Tierpark. Dann ging’s auch gleich los - ein Seil um die Sattelstütze meines Rennrads und mit 2 Schlaufen, links und rechts an Max’s Lenker befestigt. So ging’s ab auf die Großglockner Hochalpenstraße.

Ich liebe es in den Bergen zu fahren, aber mein Rad ist immer noch mit 53/39 und 21-11 mehr auf der Ebene unterwegs. Trotz 30 kg Kind und gefühlten 50 kg seines Stahlrahmen KinderMTB's mit 8 Gängen im Schlepptau bin ich erstaunlicherweise gut in die Gänge gekommen.

Wir wurden von keinem anderen Radfahrer überholt, im Gegenteil! WIR HABEN ÜBERHOLT!! Und der Satz „DARF ICH MICH AUCH ANHÄNGEN“ ist des Öfteren gefallen.

Fertig und vor allem aber sehr stolz auf Max sind „wir“ in unter 2 h von Ferleiten bis zum Fuschertörl gefahren. Runter ging's dann ohne Seil bis zum Rennradhotel, wo wir uns einen ruhigen Nachmittag am hauseigenen See gegönnt haben!

Für eine Glocknertour ist das Hotel Woferlgut der perfekte Ausgangspunkt - egal ob im Hotel oder im dazugehörigen 1A Campingplatz. Seit kurzem gibt es dort auch noch einen neuen Wellnessbereich und eine große Badewelt inklusive 50 m Schwimmbecken. Also was will man mehr!

Unterkünfte in der Region

Sportcamp Woferlgut

Sportcamp Woferlgut  Österreich / Salzburger Land / Bruck/Großglockner

Training & Camps
ab € 85,00 p.P.

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.