Infos aus den Regionen

Berge, Seen und Kultur

Radrennen am Fuschlsee im Salzkammergut

Ein flache Seenrunde, oder doch eine Bergstraße erobern? Im Salzkammergut ist beides möglich. Dazu finden Rennradfahrer an den Strecken viele Sehenswürdigkeit und die Mozartstadt Salzburg ist auch nur eine Pedalumdrehung entfernt.

So nah und doch so fern. Dieser Satz geht uns durch den Kopf, als wir müde, nur ein paar hundert Meter von unserem Hotel entfernt stehen bleiben und doch wissen, dass wir noch ein gutes Stück zu treten haben. Das Problem ist das viele Wasser, das zwischen uns und unserem Ziel liegt, befinden wir uns doch auf der anderen Seite des Fuschlsees und müssen das glasklare Juwel noch umrunden, um endlich unsere schweren Beine hängen zu lassen. Ja, das ist so eine Sache mit einer Seenumrundung, eine Abkürzung gibt es hier meist nicht, außer man wechselt in das Lager der Triathleten und macht sich schwimmend in Richtung Heimat auf.

Wir haben jetzt noch eine gute halbe Stunden vor uns und Jakob, unser Guide, versucht aus uns noch einmal alles rauszuholen. Mit seinen drahtigen und durchtrainierten Beinen hat er gut Lachen, als wie auf einem E-Bike tritt er die Steigung hoch. Vor ein paar Jahren hat ihn das Rennradfieber gepackt und seitdem nicht mehr losgelassen. Der Hotelier hat seine Hobby gleich beruflich umgesetzt und sein Hotel voll auf die Pedalritter eingestellt. Heute zeigt er regelmäßig seinen Gästen die schönsten Routen der Region und gibt auch den einen oder anderen Geheimtipp bekannt.

Berge, Seen und Kultur - infos-aus-den-regionen

„Im Salzkammergut kannst du alles haben was du als Rennradfahrer suchst,“ erklärt uns Jakob stolz.

Egal ob Bergetappen oder flache Runden, hier kann man sich die Touren ganz auf sein Profil zuschneiden. Nicht vergessen sollte man die vielen Attraktionen, die zu einer Pause einladen. Sei es ein Rundgang durch das malerische St. Wolfgang, mit seinem aus den Heimatfilmen bekannt gewordenen weißen Rössl, oder ein Abstecher in die Stadt Salzburg, die in Sachen Kultur einer der Hauptstädte Europas ist, oder einfach nur eine Baderast in den Buchten der Seen.

Eines der Highlights der Radregion ist sicherlich die Postalmrunde, die über eine der größten Almregionen Österreichs führt und mit der Panoramastraße Richtung Postalm auch einige Höhenmeter zu bieten hat. Ein Wechselspiel aus Seen und Berge  – so könnte man viele der Touren im Salzkammergut beschreiben. Viele Flachetappen entlang den Ufern wechseln sich mit den kernigen Anstiegen ins Bergland ab. Alpin ist auf jeden Fall auch das Panorama, blickt man zum Teil bis zum 3000 Meter hoch gelegenen Dachstein-Massiv und auch die Berchtesgadener Alpen sind nur einen Katzensprung entfernt.

Berge, Seen und Kultur - infos-aus-den-regionen

Ein Muss für jeden Radtouristen ist eine Pause in Hallstatt, ein Weltkulturerbe der UNESCO. Die schnuckeligen Häuser wurden direkt am Ufer des Sees gebaut. Die reichlichen Salzvorkommen lockten bereits weit vor Christi Geburt die Leute in die unwirtliche Region. Heute kommen jährlich tausende Touristen zum Hallstättersee, um die Sehenswürdigkeiten zu bewundern.  Für uns geht es weiter Richtung Bad Ischl und Traunsee. Zu sehen gäbe es hier genug, sei es die malerische Stadt Gmunden oder eben der traditionelle Kern von Bad Ischl. Wir sind aber schließlich zum Radfahren hier. Wir lassen beides links liegen und biegen in das Weißenbachtal ab. Die Verbindung zwischen Traunsee und Attersee ist nicht jedem bekannt und liegt fern jeglicher Touristenströme. Gemütlich geht es nach einem Anstieg durch die Wälder Richtung Unterach. Von weit oben können wir nur bestätigen, was viele Touristiker seit Jahren behaupten: Das Wasser des Attersees erinnert sehr an das türkisblaue Meer der Karibik. An den Ufern können wir die prunkvollen Villen erkennen. Nicht nur Rennradfahrer haben die Vorzüge der Region erkannt.

Nicht weit entfernt empfängt uns das nächste Natur-Highlight der Region: der Mondsee. Am Südufer machen wir einmal eine richtig lange Rast. Zwischen dem Schilf gibt es viele einsame Badebuchten, die uns lange davon abhalten wieder auf unser Rad aufzusteigen. Doch schließlich müssen auch wir wieder Richtung Hotel weiter. Diesmal liegt aber kein See dazwischen, sondern ein mächtiger Berg. Ob es das für uns leichter macht bezweifle ich stark.

Berge, Seen und Kultur - infos-aus-den-regionen

Fakten zum Salzkammergut:

Das Salzkammergut erstreckt sich über die österreichischen Bundesländer Salzburg, Oberösterreich und Steiermark. Das eigentliche Zentrum der Region befindet sich im Seengebiet rund um Bad Ischl. Mittlerweile hat sich die Region bis auf den östlichen Stadtrand von Salzburg ausgeweitet. Die Topografie des Salzkammergutes kann man als hügeliges Flachland beschreiben, das nach Süden immer bergiger wird. Mit der Postalm besitzt die Region eine Panoramastraße durch eine der größten Almregionen in Österreich.

Beste Reisezeit:

Die ersten Frühlingsrunden können ab Mitte April angegangen werden. Die ideale Rennradzeit geht dann von Mitte Mai bis Mitte September, an warmen Herbsttagen bis Oktober.

Weitere Infos zur Region
Zu den Hotels der Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.