Duathlon Parndorf

Duathlon Parndorf

 © Roadbike Holidays © Roadbike Holidays

Am Sonntag ging zum bereits 11x der Duathlon in Parndorf über die Bühne. Trotz der etwas weiten Anreise gingen 4 X3ler an den Start. Mit 3 Athleten waren wir zudem auch bei den Masters-Staatsmeisterschaften vertreten. Mit den Platzierungen

  • 7. M40 Winter Reini
  • 14. M50 Schneider Christoph
  • 9. M55 Mörtl Karl

waren sie zwar nicht zufrieden, ist aber allemal ein Grund nächstes Jahr bei den Masters-ÖSTM an den Start zu gehen. Ich hab noch etwas Zeit um dort zu starten. Vielleicht schaffe ich es dann auch noch auf‘s Podest. Trotz langsamerer Gesamtzeit im Vergleich zum letzten Jahr, reichte es wieder zur gleichen Platzierung und für eine höhere Stufe auf dem Podest, wieder 14. Gesamt und 2. AK35

Zum Bewerb selbst...

Eine Änderung der Laufstrecke, die auch die "richtige“ 10 km Zeit im Vergleich zum letzten Jahr auf die Gesamtzeit addiert, erklärt auch warum die Zeiten im Vergleich zum letzten Jahr allesamt langsamer waren. Die Strecke in Parndorf ist total flach und bis auf die Strecke zur Wende auch nicht Windanfällig. Auf dem Radkurs ändert sich das radikal. Wenn der Wind dort mal bläst, dann aber richtig! Zwar war es heuer nur auf dem kurzen Teilstück von Gattendorf nach Potzneusiedl der Fall, Rückenwind gab‘s dafür nirgendwo. Kurz nach der Wende auf die 2. Runde bekam ich dann extreme Wadenkrämpfe, die ich durchdrückte um meine gute Position zu halten. Nach dem 2. Wechsel ging’s 2 Runden durch den Ortskern von Parndorf.

DANKE an die mittlerweile guten Freunde aus Nieder Österreich und dem Burgenland die uns so toll unterstützt und angefeuert haben! Gratulation auch an Manfred Lettmayer zum Staatsmeistertitel in der M55!