Vinschgau

Roadbike Holidays Land: Vinschgau Italien

©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomasRennradfahren in Südtirol © Bike Eldorado LatschRennrad Urlaub in Italien © Bike Eldorado LatschSüdtirol Stilfserjoch © Lindenhof©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomasRennradtour © Bike Eldorado LatschRennradfahren in SüdtirolRennradurlaub in ItalienRennradtour in SüdtirolRennradfahren in Italien©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas

Hotels der Region

© Roadbike Holidays

Sporthotel Vetzan ****

Südtirol, Italien

Zum Hotel

Lindenhof Naturns

Dolce Vita Style & Spa Resort Lindenhof ****s

Südtirol, Italien

Zum Hotel

Hotel Cristallo in Sulden am Ortler

Hotel Cristallo ****

Südtirol, Italien

Zum Hotel

©Vinschgau Marketing – Frieder Blickle oder PhotoGrünerThomas

Rennrad Highlights

  • Martelltal - Auf den Spuren des Giro d’Italia
  • Stilfserjoch Passstraße
  • Dreiländertour - Italien, Schweiz, Österreich

Bike-Saison

April - Oktober

Mit über 300 Sonnentagen im Jahr gehört die nördlichste Region in Italien zu den sonnenreichsten in den Alpen.

Der Vinschgau befindet sich im Westen Südtirols und erstreckt sich von der Etschquelle am Reschenpass bis nach Meran. Die Vinschger Kulturlandschaft bietet ein vielfältiges Angebot für Rennradtouren, von den Hochebenen rund um den Reschenpass, über Südtirols höchsten Berg, den Ortler (3.905m), bis hin zu den Apfelgärten in den sonnigen Tieflagen. Diese Vielfalt macht den Vinschgau zu einem beliebten Ziel für Rennradfahrer.  Im Tal lassen sich wunderschöne Genuss-Touren erleben und auch höher gelegene Touren sind sehr beliebt. 

Das Highlight für jeden passionierten Rennradfahrer ist das Stilfserjoch. Insgesamt 48 Kehren gilt es zu bewältigen bis man schließlich am Pass, im Dreiländereck, das herrliche Panorama auf die Gletscherwelt der Ortlergruppe genießen kann. Auf der berühmten Strava Messstrecke am Stilfserjoch gibt es bereits mehr als 12.700 registrierte Messungen. Die Bestzeit liegt bei 1 Stunde und 21 Minuten.

 Events

* Giro d’Italia Etappe 16 am 23.05.2017

  • * Stelvio Bike Day am 02.09.2017

© Roadbike Holidays

Rennrad Highlights

Events in der Region

© Roadbike Holidays

Stilfserjoch Radtag

02.09.2017 - 02.09.2017

Am 02. September 2017 wird die legendäre Passstraße auf das Stilfserjoch für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Die Straße gehört den Radfahrern! Kein Radrennen, sondern: Dabei sein ist alles! Ziel der Radtour ist das 2.758 m hohe Stilfserjoch, einer der höchsten befahrbaren Alpenübergänge. Mit der ebenfalls autofreien Abfahrt über den Umbrailpass (2.503 m) hinunter nach Santa Maria ins Münstertal (CH) und weiter nach Glurns ist eine wunderschöne Rundtour möglich. 

Mehr Infos zum Event

Kontakt

Gästeinformation Vinschgau

Laubengasse 11
39020 - Glurns
T: +39 0473 620480
info@vinschgau.net
http://www.vinschgau.net

Das sagt der Rennrad-Experte

Michael Kulac, aktiver Triathlet im X3 Team

Rad-Touren gibt es in dieser Gegen, mit ihrem wunderschönen Panorama, zu Genüge. In einem Urlaub sind sie gar nicht zu bewältigen.

Michael Kulac, aktiver Triathlet im X3 Team
Michael Kulac<br />
aktiver Triathlet im X3 Team

Für den perfekten Rennrad-Tag empfehle ich die Tour über Brixen zum Würzjoch. Ausgehend von St. Vigil kommt man über den Pustertaler Radweg bis nach Schabs. Von hier geht es weiter bis nach Brixen und hinauf nach St. Andrä, der ideale Ort für eine Pause mit malerischem Ausblick auf die Villnösser Geisler. Zügig geht es stetig bergauf, durch dichte Nadelwälder und vorbei an bunten Almwiesen bis zum Würzjoch. Eine herausfordernde Tour für alle, die sich von 100 km und mehr als 2.100 Hm nicht abschrecken lassen.

Michael Kulac
aktiver Triathlet im X3 Team